13

Startseiten-Banner

Heizung

Wärmeerzeuger

Moderne Wärmeerzeuger sind für die Altbausanierung ebenso geeignet wie für Installationen in Neubauten. Sie werden in Wohnbereichen genauso wie im gewerblichen Bereich eingesetzt. Die technisch ausgereifte Gas- und Ölbrennwerttechnik zeichnet sich durch hohe Wirkungsgrade und einen breiten Modulationsbereich aus. Sie bieten zudem eine enorme Energieeinsparung. Zu dieser Gruppe gehören auch Wandheizkessel, die von Experten derzeit als die beste Technik am Markt bezeichnet werden.

Zu den Wärmeerzeugern in unserem Angebot gehören außerdem: Wärmepumpen für Luft, Sole und Flächenkollektoren, die sich besonders für Neubauten eignen, Solarthermische Anlagen wie Sonnenkollektoren zur Wärmenutzung, Blockheizkraftwerke für Großanlagen, die über eine Kraft-Wärmekopplung funktionieren, Kaltwassersätze zum Heizen und Kühlen (Luftwärmepumpe) für den gewerblichen Bereich, Brenner für industrielle Anwendungen mit großen Leistungsstufen und Dampfkesselanlagen.

Heizkörper

Heizungen als Wärmequellen gehören zu unserem Leben wie die Sonne. Um es in kühlen Frühlings- oder Herbsttagen und an kalten Winterabenden warm zu haben, gibt es viele Möglichkeiten. So auch bei den Heizkörpern. Der allgemein bekannteste von ihnen ist der Kompakt-Heizkörper. Er gilt als Standard in den großen oder kleinen vier Wänden.

Wir haben für Sie Heizkörper aller namhaften Hersteller und für verschiedene Einbauvarianten und -versionen. Heizkörper können an örtliche Gegebenheiten genauso angepasst werden wie farblichen Nuancen entsprechen. Neben den Standards gibt es die stylischen Designheizkörper für exklusive Wohnbereiche und Bäder. Beispielsweise eine als Garderobenständer „getarnte“ Heizung oder den Handtuchhalter in verschiedenen Größen und Formen. Ganz individuell nach Wunsch und Möglichkeit. Die Boden – und Fensterkonvektoren eignen sich für Wohn- und Geschäftsbereiche wie Schaufenster gleichermaßen. Sie haben den Vorteil, dass man auf konventionelle Heizkörper verzichten kann und somit mehr Fläche zur Verfügung steht.

Flächenheizung

Die Flächenheizung steht vor allem für Energieeinsparung. Denn je weniger Energie verbraucht wird, um so geringer sind die Kosten. Ihr Vorteil sind die niedrigen Vorlauftemperaturen, die diese Energieeinsparung mit sich bringen können. Die beliebte Fußbodenheizung gibt es sowohl im Alt- als auch im Neubau als Trocken- oder Nassverlegesystem. Das heißt, sie ist für den Wohnräume genauso geeignet wie für Bäder. Ihr herausragendes Merkmal ist die angenehme Strahlungswärme.

Wandheizungen sind u.a. gut für Dachschrägen geeignet, zum Beispiel in ausgebauten Mansarden. Sie spart enorm Platz und ist außerdem auch gut geeignet, Schimmel oder Nässe in Wänden zu vermeiden. Eine Deckenstrahlheizung hat den Vorteil, dass sie Heizen und Kühlen kann. Sie ist also im Winter wie auch im Sommer einsetzbar. Besonders in Dachgeschosswohnungen, wo es bei hohen Außentemperaturen trotz Dämmung in der warmen Jahreszeit schnell mal zu warm werden kann, ist sie ein spürbarer Gewinn an Wohnqualität.